Vorbehaltstellen

für Soldatinnen und Soldaten in der Bayerischen Vermessungsverwaltung

Sie stehen kurz vor Beendigung Ihrer 12-jährigen Mindestverpflichtungszeit und suchen nach einer Berufsperspektive im öffentlichen Dienst? Dann sind Sie hier genau richtig!
Die Bayerische Vermessungsverwaltung (BVV) bietet Ihnen mit speziell für diesen Personenkreis vorbehaltenen Stellen die Rückkehr ins zivile Arbeitsleben. Zudem unterstützt Sie der Berufsförderungsdienst (BfD) während dieser Zeit mit fördernden Maßnahmen. Bitte legen Sie Ihrer Bewerbung den erforderlichen Eingliederungs- oder Zulassungsscheins bei. Einen Antrag auf Zuteilung erhalten Sie von ihrem zuständigen BFD-Berater.

Hinweis: Für das Bewerbungsverfahren in der BVV ist kein LPA-Test erforderlich!

  • abwechslungsreiche und zukunftsorientierte Aufgaben
  • technisch moderne Arbeitsumgebung
  • gute Entwicklungs- und Aufstiegschancen
  • gute Vereinbarkeit der Arbeitszeit von Familie und Beruf

Alle Vorbehaltstellen auf einem Blick!

2.QE - Ausbildung Katastertechnik
Die Ämter für das Einstellungsjahr 2022 werden vsl. im Januar 2021 festgelegt!

2.QE - Ausbildung Geomatik
LDBV - Windischeschenbach/Waldsassen oder Hof
3.QE - Berufseinstieg im Bereich Vermessung/Geoinformatik oder Kartographie/Geomedientechnik
Die vorbehaltenen Stellen werden den ÄDBV bzw. dem LDBV je nach Bedarf zugewiesen!

Ansprechpartner

für aktive und ehemalige Soldatinnen und Soldaten

Zentraler Ansprechpartner Bayern und Südbayern

Benjamin Bocho
Amt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung Günzburg
Augsburger Straße 1
89312 Günzburg
Tel. 08221 366058
E-Mail: Benjamin.Bocho@adbv-gz.bayern.de

Ansprechpartner
Ostbayern

Thomas Köthe
Amt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung Abensberg
Aventinusplatz 6,
93326 Abensberg
Tel. 09443 924-164
E-Mail: Thomas.Koethe@adbv-abe.bayern.de

Ansprechpartner
Nordbayern

Alexander Grüner
Amt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung Nürnberg
Flaschenhofstraße 59
90402 Nürnberg
Tel. 0911 46259558
E-Mail: Alexander.Gruener@adbv-n.bayern.de


E-Schein oder Z-Schein?

Die wichtigsten Unterschiede auf einem Blick!

E-Schein
(Eingliederungsschein)

Wenn Sie sich für den Eingliederungsschein entscheiden:

  • erhalten Sie eine Übergangsbeihilfe (Abfindung) von 25%
  • haben Sie einen Anspruch auf Ausgleichsbezüge, allerdings keinen Anspruch auf Übergangsgebührnisse
  • verzichten Sie auf Ihre Berufsförderung nach der Dienstzeit
  • können Sie Ihre Dienstzeit in der Bundeswehr bis zur Ernennung zum Beamten verlängern (bis zu 1,5 Jahre über das DZE hinaus)

Z-Schein
(Zulassungsschein)

Wenn Sie sich für den Zulassungsschein entscheiden:

  • erhalten Sie Übergangsbeihilfe (Abfindung) in einer Höhe von 50 %
  • behalten Sie Ihren Anspruch auf Übergangsgebührnisse
  • behalten Sie Ihren Anspruch auf Berufsförderung am Ende und nach der Dienstzeit

Bewerbung

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen per E-Mail an eine der nachfolgenden Adressen

Ausbildung
Katastertechnik

Die zuständige Regionalabteilung ist der Stellenausschreibung des BFD zu entnehmen

Regionalabteilung Ost
Herr Johann Freund
Johann.Freund@ldbv.bayern.de
Regionalabteilung Nord
Herr Herbert Domaschka
Herbert.Domaschka@ldbv.bayern.de
Regionalabteilung Süd
Herr Ruppert Walk
Ruppert.Walk@ldbv.bayern.de

Ausbildung
Geomatik

Frau Andrea Waidhas
Bewerbung-Geomatik@ldbv.bayern.de

Berufseinstieg 3.QE
Vermessung/Kartographie

Herr Reinhard Zäch
Reinhard.Zaech@ldbv.bayern.de

nach oben